VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Sektion Schaffhausen
VCS / ATE / ATA

Tricks auch beim CO2: Grosse Unterschiede zwischen Labor und Strasse

AUL 2017 Lead

Der VCS ist enttäuscht über den hohen CO2-Ausstoss von Neuwagen. Trotz neuen Technologien sinkt dieser in der Schweiz kaum. Grund sind Labortests, die einen tiefen Treibstoffverbrauch vorgaukeln, während die Autos auf der Strasse rund 40 Prozent mehr CO2 ausstossen. Damit rückt der Schweizer Beitrag zur Erreichung der Pariser Klimaziele in weite Ferne. Das Update der Auto-Umweltliste führt aber auch einzelne neue Modelle mit relativ tiefem CO2-Ausstoss.

Gemäss CO2-Emissionsvorschriften dürfen seit Ende 2015 neu zugelassene Personenwagen im Durchschnitt maximal 130 g CO2/km ausstossen. Tatsächlich betrugen die CO2-Emisssionen 2016 aber 134 g CO2/km, nur ein Gramm weniger als im Jahr 2015 (135 g CO2/km). Das teilte das Bundesamt für Energie am 12. Juni mit. Somit wurde das gesetzliche Ziel bis heute nicht erreicht.

In Wirklichkeit liegen die CO2-Werte allerdings noch viel höher. Ähnlich wie bei den stark überhöhten NOx-Ausstössen von Dieselwagen, die im Test massiv von der Strassen-Realität abweichen, zeigt sich auch beim CO2-Ausstoss eine grosse Diskrepanz: Die auf dem Prüfstand ermittelten Verbrauchswerte weichen stark vom realen Treibstoffverbrauch ab.

Seit Gesetze sparsamere Autos verlangen, werden von den Autobauern alle Mittel genutzt, um auf dem Prüfstand möglichst günstige Werte zu erreichen. Besonders häufig wird das Fahrzeuggewicht opti-miert. Zudem werden Klimaanlage und Licht ausgeschaltet und rollwiderstandsarme Reifen eingesetzt: Gemäss International Council on Clean Transportation ICCT beträgt die Abweichung mittlerweile rund 40 Prozent. Die Einführung des neuen Testverfahrens WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicle Pro-cedure) im September 2017 verspricht realitätsnähere Verbrauchswerte. Das ist dringend nötig, damit die Klimaziele von Paris nicht in weite Ferne rücken.

Neue emissionsarme Fahrzeuge

Das Angebot an Fahrzeugen mit relativ tiefen CO2-Testwerten ist breit. Bei den Neuwagen sind in den Segmenten Kleinwagen und Kompaktklasse folgende hervorzuheben: Der Ford Fiesta 1.1 (101 g CO2/km), der Honda Civic 1.0i-VTEC (110 g CO2/km), der Suzuki Swift 1.0 Mild-Hybrid (97 g CO2/km) und der VW Golf 1.0 TSI BMT DSG (107 g CO2/km). Im Bereich der Elektrofahrzeuge ragt der VW e-Golf mit einer Reichweite von 300 km besonders heraus, bei den Plug-in-Hybriden der neue Toyota Prius Plug-in.

Die aktualisierte Fahrzeugdatenbank der Auto- und Lieferwagen-Umweltliste mit rund 2’000 Fahrzeugen ist unter www.autoumweltliste.ch abrufbar. Auf dieser Website können die «Auto-Umweltliste 2017» (Stand Februar 2017) und die «Lieferwagen-Umweltliste 2017» (Stand November 2016) heruntergeladen werden. Die Broschüren sind beim VCS gratis erhältlich unter 031 328 58 58 oder dok@verkehrsclub.ch .

Kontaktinformationen

Evi Allemann, Präsidentin VCS, 079 560 72 94
Kurt Egli, Co-Projektleiter Auto-Umweltliste VCS, Tel.: 079 678 40 27